Machbarkeitsstudie Mobilitätsstation in Schwerin

Der Schwerin Hauptbahnhof gilt als Knotenpunkt für den Regional- und Fernverkehr mit einem hohen Pendleraufkommen. Mit der Mobilitätsstation soll ein Serviceangebot für Radler und E-Mobilität geschaffen werden, das von sicheren Unterstellmöglichkeiten über Verleih und Reparatur bis hin zu Ladestationen für E-Bikes und Car-Sharing reicht. 

Auftraggeber:

Landeshauptsstadt Schwerin


© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN