Zum diesjährigen Tag der Architektur am 24. Juni empfing matrix interessierte Gäste in der KITA "de plattsnackers" im Bioenergiedorf Bollewick. Vor allem der große Mittelraum wirkte auf die Besucher als räumliche Überraschung und bot Platz zum Spielen und "Schnacken". Versorgt wurden die ca. 60 Gäste mit selbst gekochtem Essen aus der hauseigenen Küche und konnten sich vom Konzept einer modernen Dorf-KITA im Niedrigenergiestandard überzeugen. 

Nach der Bestätigung des Entwurfs und Gestaltungskonzeptes für die Sanierungsmaßnahme in der Putbuser Straße, konnte im Februar mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. Das ehemalige Wohnheim soll seine Ursprungsfunktion als Hort und Kindertagesstätte zurückerhalten.

Eine Grundschule in Wurfweite vom Ostseestrand ist keine alltägliche Aufgabe. Hinzu kommt die anspruchsvolle Absicht, das historische Einzeldenkmal mit einem Neubau zu erweitern. Der Grundschulstandort soll somit für die nächsten Schülergenerationen zukunftsfähig gestaltet werden. 

matrix architektur steht für nachhaltiges Planen mit erneuerbaren und ökologisch sinnvollen Technologien. Unser Schwerpunkt in der Projektarbeit liegt bei öffentlichen Bauvorhaben. Wir bedenken dabei den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Eine flexible Nutzung von Räumen und die vorausgedachte Umnutzung ganzer Gebäude ist von Anfang an Bestandteil der Planung. 

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald entstehen zwei typgleiche KITA-Neubauten auf den Grundstücken der beiden bestehenden KITAs Samuil Marschak (Schönwalde II) und Zwergenland (Ostseeviertel). 

 

Die letzten Meter sind entscheidend. Ein 2-Liter-Haus ist unwirtschaftlich gegenüber einem Passivhaus. (Darst.: matrix)

Auf Einladung der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock präsentierte Claus Sesselmann von matrix architektur auf dem Fachforum "Nachhaltige Energiekonzepte für Gebäude" unseren integrierten Planungsansatz für Niedrigstenergiekonzepte. 

 

Einweihungsfeier in Toitenwinkel

Heute wurde die KITA am Wäldchen zusammen mit dem KOE als Bauherr, der Stadtmission Rostock als Betreiber, Rostocker Stadtvertretern eingeweiht. Nach anderthalb Jahren Bauzeit bei laufendem Betrieb freuen sich Kinder und Erzieher über eine erstrahlte KITA mit Hort.

Wandertag von matrix 2017

Norddeutsches Wetter mit Regen, Sturm, Blitz und Donner machte unseren diesjährigen Wandertag zu einem beeindruckenden Erlebnis.

OB Roland Methling begrüßt die Gäste zum Richtfest am Schaudepot der Kunsthalle Rostock. Herr Mohns, Bauleiter des Rohbauers bsb hält den Richtspruch.

Am 10. September war die Lange Straße zum 9. Mal unter dem Motto "Fair teilen" autofrei und matrix wieder mit einem interaktiven Stand dabei. Unter den Augen der zahlreichen Besucher verbauten wir alte Lattenroste zu einer neuen Konstruktion.

Die Innenputzarbeiten in der neuen Kita in Bollewick sind fertiggestellt. Nach dem Verlegen der Fußbodenheizung wird nun der Estrich eingebracht.

matrix möchte das Thema Energiearchitektur und Nachhaltige Gebäudekonzepte weiterentwickeln und verstärkt die Geschäftsführung ab Juli 2017 mit Norman Kubetschek.

Die beiden Geschäftsführer Claus Sesselmann & Norman Kubetschek verbindet eine über 10 jährige Zusammenarbeit. Komplexe Aufgaben bedürfen einer Spezialisierung, auch auf der Entscheiderebene.

Als "Goldene Mitte" haben wir Anne Zühlke als Prokuristin im Team matrix berufen.

Wettbewerbsbeitrag von matrix (2. Rundgang)

Das neue Petritor - Ansicht von Ost

Umweltminister Till Backhaus eröffnete am 24.03.2017 die Outdoor-Ausstellung EinFlussReich auf dem Elbberg in Boizenburg.

Fahrradstation in Stralsund

Der Stralsunder Bahnhof wurde 2016 als Bahnhof des Jahres ausgezeichnet.

Um weiterhin für die Reisenden attraktiv zu sein, plant die Stadt die Einrichtung einer Fahrradstation am Hauptbahnhof. matrix wurde dazu mit einer Studie beauftragt.

Auf Initiative von Berufsverbänden und Interessensvereinigungen organisiert die SRL - Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern eine Wohnungsbaukonferenz

Themen: Wohnungsbau für Alle: bezahlbar – attraktiv – integrativ // Standards und Qualitäten im Wohnungsneubau: Städtebau – Architektur // Wohnungsneubau und Standorte: Instrumente – Rahmenbedingungen

Donnerstag, den 06.Oktober 2016 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Beitrag von Claus Sesselmann, matrix architektur im Diskussionsforum "Besser Wohnen!" um 14:15 Uhr.

 

Noch grast ein Elefant auf der Freifläche zwischen Petersburger und Trondheimer Straße, wo in den nächsten 2 Jahren ein neues Ärztehaus von matrix geplant wird. Auftraggeber ist ein privater Bauherr.

Nach 11 Monaten Bauzeit wurde am 05.08.2016 die KITA "Lebensbaum" feierlich eingeweiht.

Vom Architekturbüro matrix gibt es einen lebenden Pfirsichbaum, der sofort vom Geschäftsführer des DRK Jürgen Richter zusammen mit dem Sozialsenator Bockhahn und dem Architekten Claus Sesselmann unter Aufsicht der KITA-Leiterin Frau Blümel gepflanzt wird.

Auslober: RGS

Mitten in der Rostocker Innenstadt entsteht zwischen Wallanlagen und KTV studentisches Wohnen.

Wie aus einem Block "gefeilt" wirken die beiden Gebäude, die einerseits die geschlossene Bebauung am Vögenteich weiterführen und "um die Ecke gedacht" die offene Bebauung an der August-Bebel-Straße aufnehmen.

Zwischen den beiden Haupteingängen entsteht ein urbaner Platz, der den Eingang zu den Wallanlagen markiert.

Neue Klarheit am historischen Kirchplatz

Realisierungswettbewerb Amtsviehhaus im historischen Ortskern von Zarrentin (2. Platz)

Mit einem Anbau an das Rathaus erhält das Heimatmuseum einen "maßgeschneiderten" Vorplatz. Das prägende Ensemble aus Kirche, Klostergebäude und Rathaus wird betont und gefestigt.

 

Zusammen mit tausenden Rostocker*innen verschönern wir mit Sonnenblumen unsere Stadt.

Eine Aktion initiiert durch die Kunsthalle für die Ausstellung "Der geschundene Mensch" von Günther Uecker.

Am 25. und 26.Juni 2016 präsentieren in ganz Deutschland Bauherren aktuelle Projekte der Öffentlichkeit.

Architektur für alle - so das Motto in diesem Jahr.

"Dass kostengünstiges Bauen nicht mit dem Verlust von Qualität oder Baukultur einhergeht, davon können Sie sich am Tag der Architektur selbst überzeugen."
(Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit)

Der Hamburger Sanitärgroßhändler Peter Jensen eröffnet im Juni sein neues Auslieferungslager in Stralsund.

Neben dem Ausbau einer bestehenden Halle wurde ein  Hallenneubau errichtet.  Ausstellungs- und Bürotraktanbau erfolgte in Holzrahmenbauweise.

Die Projekt-Baubegleitung übernahm matrix.

Tag der Architektur 2015

Am 27. und 28. Juni 2015 präsentieren in ganz Deutschland Bauherren aktuelle Projekte der Öffentlichkeit. Architektur hat Bestand - so das Motto in diesem Jahr. Die Besucher können sich davon überzeugen lassen, dass nachhaltiges Bauen zur Lebensqualität beiträgt.

matrix architektur hat zwei Projekte am Start:

Städtebau und Gestaltung. Der zurückgesetzte quadratische Baukörper wirkt mit seiner dunkelbraunen Klinkerfassade als Reminiszens an den Torfabbau früherer Jahrhunderte wie eine Schatulle im Stadtquartier.

Funktionen. Das Erdgeschoss hält Räume für den Besucherverkehr vor. Räume für die Mitarbeiter befinden sich im 1. OG, während die Archivräume im 2. OG untergebracht werden.

matrix präsentiert das Konzept einer Passivhaus-KITA in der Feldsteinscheune Bollewick im Rahmen des Energietages MV 2015.

  • Ort: 17207 Bollewick, Dudel 1
  • Besichtigungszeit: 09:00 - 18:00 Uhr

Baubeginn für Hölzernes Tor zur Elbe

Am 16. Februar gab Minister Dr. Till Backhaus den Startschuss für den Umbau des Verwaltungssitzes für das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe in Boizenburg.

Mit 1,7 Mio EUR Landesmitteln werden die vorhandenen Gebäude umgebaut und die Outdoorausstellung "EinFlussReich" eingerichtet.

Minister Dr. Till Backhaus (Mitte) hat zum Start des Vorhabens in Boizenburg Fördermittel in Höhe von 150.000 € im Gepäck. Norman Kubetschek von matrix (rechts) stellt das Projekt bei Beteiligten und Interessierten vor.

 

Betriebserlaubnis ist erteilt.

Nach der uneingeschränkten Erteilung der Betriebserlaubnis steht dem Einzug der Kinder ab Februar nichts im Wege.

Wir trauern um unseren Partner und Kollegen

Christian Blauel

Es war nicht allein die Architektur, die Christian Blauel umtrieb. Es war vielmehr die größere Frage, wie wir morgen wohnen, arbeiten, leben wollen. Wie wir mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Wie wir den Nachkommenden nicht die Zukunft verbauen. Diese ganzheitliche Sicht bestimmte seine Entwürfe, sein Leben. Und so nahm er auch seine letzte Herausforderung mutig an und zog sich Ende 2014 geordnet aus der Firma zurück.Wir sind ihm unendlich dankbar – für seine vielen Grundsteine und für den Schlussstein.

Der Anbau an die KITA ist fertig und von den Kindern bezogen. Am 15.11.14 wurde der Umbau durch den Weihbischof Werbs gesegnet.

© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN