Neubau Passivhaus Fischerbruch in Rostock

Die Wohngebäude trotzen nicht nur event. Sturmfluten, sondern funktionieren auch (fast) unabhängig von einem Energie­versorger. Wärmepumpen liefern über einen Brunnen die notwendigen Heizungs- und Warmwasser­temperaturen für 2 Familien. Eines der Häuser wurde als Passivhaus, das andere als Kfw-Energiesparhaus 60 geplant. Beide sind mit einer kontrollierten Wohnraum­lüftung mit Wärme­rückgewinnung realisiert.

Bauherr:

privater Bauherr

Besonderes:

Rostocker Architekturpreis 2007

 


© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN