Ein B-Plan-Gebiet wie viele im Land war die Rahmenbedingung für dieses außergewöhnliche Einfamilienhaus. Durch geschicktes Ausnutzen des Hanggefälles wurde ein zweites Geschoss möglich. Die umlaufende Terrasse ermöglicht einen spektakulären Blick in die Schweriner Seenlandschaft. Dass das Ganze ein Niedrigstenergiegebäude ist – ist für matrix eigentlich selbstverständlich.

Bauherr:

Christusgemeinde Rostock

Besonderes:

„Machbarkeitsstudie Mai 2012, Generalplanung, Energiekonzept, Bauphysik (ENEV und Wärmebrückennachweis, Blower Door), Brandschutzplanung“

 


© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN