Aus gegebenem Anlass bekräftigen wir unseren weltoffenen, toleranten, aufgeschlossenen, bunten Charakter. Rostock bleibt bunt statt braun. 

 

Die Arbeiten an der Außenfassade sind in den ersten beiden Bauabschnitten abgeschlossen. Die Gestaltung nimmt Bezug auf den Namen der Einrichtung "Haus Lotsenkinder". 

Vom 22.-26.10.2018 war matrix auf Bildungsreise in Athen. Nach einer Woche voller Eindrücke aus dem antiken, dem alten und dem neuen Athen und 65km zurückgelegter Laufstrecke sind wir zurück im Büro. Mitgebracht haben wir neben frischer Motivation auch ein gestärktes Team und tolle Ideen für die Projektarbeit. 

 

Die Abbrucharbeiten an der Grundschule Heinrich Heine in Warnemünde sind abgeschlossen. 

 

Nach 1,5 Jahren Bauzeit, wurde das Schaudepot am 29.09. eröffnet. Zusammen mit dem ARGE-Partner buttler architekten war matrix an der Realisierung des Bauwerkes beteiligt und betreute vor allem die Bauphase. 

Klimaaktionstag 2018

Auch in diesem Jahr war matrix wieder mit einem Stand auf dem Klimaaktionstag auf der autofreien Langen Straße vertreten. Dieses Mal nahmen wir uns das Thema "freie Mobilität - wie viel macht mobil?" vor.

Anhand von Visualisierungen diskutierten wir, wie sich die Aufenthaltsqualität in Innenstädten verbessert, sobald der ruhende Verkehr aus dem Stadtraum gebracht wird. 

Treffen mit dem Büro buttler architekten an der Kunsthalle Rostock 

In lockerer Runde trafen wir uns am 07.09. mit unserem ARGE-Partner buttler architekten, um das gemeinsame Projekt Schaudepot an der Kunsthalle Rostock zu besichtigen und uns über zukünftige Pläne auszutauschen.

 

Mit dem Beginn der Ferien starten die Sanierungsarbeiten an der Grundschule H-Heine in Warnemünde. Das alte Schulhaus wird von Grund auf saniert und um einen Erweiterungsneubau ergänzt. Heute beginnt der Umzug in eine Containerschule, die als Zwischenlösung bis zur Fertigstellung des Bauvorhabens dienen wird. Ab dem 23.Juli wird mit den Abbrucharbeiten begonnen. 

Zum diesjährigen Tag der Architektur am 24. Juni empfing matrix interessierte Gäste in der KITA "de plattsnackers" im Bioenergiedorf Bollewick. Vor allem der große Mittelraum wirkte auf die Besucher als räumliche Überraschung und bot Platz zum Spielen und "Schnacken". Versorgt wurden die ca. 60 Gäste mit selbst gekochtem Essen aus der hauseigenen Küche und konnten sich vom Konzept einer modernen Dorf-KITA im Niedrigenergiestandard überzeugen. 

Nach der Bestätigung des Entwurfs und Gestaltungskonzeptes für die Sanierungsmaßnahme in der Putbuser Straße, konnte im Februar mit den Abbrucharbeiten begonnen werden.

Das ehemalige Wohnheim soll seine Ursprungsfunktion als Hort und Kindertagesstätte zurückerhalten.

Eine Grundschule in Wurfweite vom Ostseestrand ist keine alltägliche Aufgabe. Hinzu kommt die anspruchsvolle Absicht, das historische Einzeldenkmal mit einem Neubau zu erweitern. Der Grundschulstandort soll somit für die nächsten Schülergenerationen zukunftsfähig gestaltet werden. 

matrix architektur steht für nachhaltiges Planen mit erneuerbaren und ökologisch sinnvollen Technologien. Unser Schwerpunkt in der Projektarbeit liegt bei öffentlichen Bauvorhaben. Wir bedenken dabei den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Eine flexible Nutzung von Räumen und die vorausgedachte Umnutzung ganzer Gebäude ist von Anfang an Bestandteil der Planung. 

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald entstehen zwei typgleiche KITA-Neubauten auf den Grundstücken der beiden bestehenden KITAs Samuil Marschak (Schönwalde II) und Zwergenland (Ostseeviertel). 

Bauherren: Universitäts- und Hansestadt Greifswald, EB "Hanse Kinder", IVA

überschlägliche BGF: 1900 m²

Anzahl Kinder & Erzieher: ca. 150 / 25

Planungs- und Realisierungszeitraum: 2017-2019

 

Visualisierung

Visualisierung des neuen KITA-Gebäudes

Die letzten Meter sind entscheidend. Ein 2-Liter-Haus ist unwirtschaftlich gegenüber einem Passivhaus. (Darst.: matrix)

Auf Einladung der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock präsentierte Claus Sesselmann von matrix architektur auf dem Fachforum "Nachhaltige Energiekonzepte für Gebäude" unseren integrierten Planungsansatz für Niedrigstenergiekonzepte. 

Einweihungsfeier in Toitenwinkel

Nach anderthalb Jahren Bauzeit bei laufendem Betrieb freuen sich Kinder und Erzieher über eine erstrahlte KITA mit Hort.

1429_2017-09-28_Eroeffnung

 

Heute wurde die KITA am Wäldchen zusammen mit dem KOE als Bauherr, der Stadtmission Rostock als Betreiber, Rostocker Stadtvertretern eingeweiht.

Artikel in der OZ vom 27.09.2017

Wandertag von matrix 2017

Norddeutsches Wetter mit Regen, Sturm, Blitz und Donner machte unseren diesjährigen Wandertag zu einem beeindruckenden Erlebnis.

Richtfest 

1638_Richtfest

OB Roland Methling begrüßt die Gäste. Herr Mohns, Bauleiter des Rohbauers bsb hält den Richtspruch.

Am 10. September war die Lange Straße zum 9. Mal autofrei

Unter den Augen der zahlreichen Besucher: alte Lattenroste zu neuer Konstruktion.

(Ostsee-Zeitung am 11.09.2017)

Motto: Fair teilen

Mehrzweckraum Fußbodenheizung

10.08.17
Die Innenputzarbeiten sind fertiggestellt. Nach dem Verlegen der Fußbodenheizung wird der Estrich eingebracht.

matrix möchte das Thema Energiearchitektur und Nachhaltige Gebäudekonzepte weiterentwickeln und verstärkt die Geschäftsführung ab Juli 2017 mit Norman Kubetschek.

Die beiden Geschäftsführer Claus Sesselmann & Norman Kubetschek verbindet eine über 10 jährige Zusammenarbeit. Komplexe Aufgaben bedürfen einer Spezialisierung, auch auf der Entscheiderebene.

Als "Goldene Mitte" haben wir Anne Zühlke als Prokuristin im Team matrix berufen.

Wettbewerbsbeitrag von matrix (2. Rundgang)

Petritor

Das neue Petritor - Ansicht von Ost

Umweltminister Till Backhaus eröffnete am 24.03.2017 die Outdoor-Ausstellung EinFlussReich auf dem Elbberg in Boizenburg.

Artikel in der SVZ vom 25.26.03.2017

Fahrradstation in Stralsund

Der Stralsunder Bahnhof wurde 2016 als Bahnhof des Jahres ausgezeichnet.

Um weiterhin für die Reisenden attraktiv zu sein, plant die Stadt die Einrichtung einer Fahrradstation am Hauptbahnhof. matrix wurde dazu mit einer Studie beauftragt.

Auf Initiative von Berufsverbänden und Interessensvereinigungen organisiert die SRL - Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern eine Wohnungsbaukonferenz

Themen: Wohnungsbau für Alle: bezahlbar – attraktiv – integrativ // Standards und Qualitäten im Wohnungsneubau: Städtebau – Architektur // Wohnungsneubau und Standorte: Instrumente – Rahmenbedingungen

Donnerstag, den 06.Oktober 2016 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Beitrag von Claus Sesselmann, matrix architektur im Diskussionsforum "Besser Wohnen!" um 14:15 Uhr.

Ort: Am Warnowschlösschen, Bleicherstr. 1, 18055 Rostock, Anmeldung: SRL-GS (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Details (bereitgestellt vom BDA)

Noch grast ein Elefant auf der Freifläche zwischen Petersburger und Trondheimer Straße, wo in den nächsten 2 Jahren ein neues Ärztehaus von matrix geplant wird. Auftraggeber ist ein privater Bauherr.

Nach 11 Monaten Bauzeit wurde am 05.08.2016 die KITA "Lebensbaum" feierlich eingeweiht.

Vom Architekturbüro matrix gibt es einen lebenden Pfirsichbaum, der sofort vom  Geschäftsführer des DRK Jürgen Richter zusammen mit dem Sozialsenator Bockhahn und dem Architekten Claus Sesselmann unter Aufsicht der KITA-Leiterin Frau Blümel gepflanzt wird.

Auslober: RGS

Mitten in der Rostocker Innenstadt entsteht zwischen Wallanlagen und KTV studentisches Wohnen.

Wie aus einem Block "gefeilt" wirken die beiden Gebäude, die einerseits die geschlossene Bebauung am Vögenteich weiterführen und "um die Ecke gedacht" die offene Bebauung an der August-Bebel-Straße aufnehmen.

Zwischen den beiden Haupteingängen entsteht ein urbaner Platz, der den Eingang zu den Wallanlagen markiert.

Neue Klarheit am historischen Kirchplatz

Realisierungswettbewerb Amtsviehhaus im historischen Ortskern von Zarrentin (2. Platz)

Mit einem Anbau an das Rathaus erhält das Heimatmuseum einen "maßgeschneiderten" Vorplatz. Das prägende Ensemble aus Kirche, Klostergebäude und Rathaus wird betont und gefestigt.

Lesenswert - ein Beitrag von Carsten Sauerbrei auf der Plattform german-architects über das Bauen mit Holz, Lehm und Stroh.

Link

Beitrag als pdf

Zusammen mit tausenden Rostockern verschönern wir mit Sonnenblumen unsere Stadt.

Eine Aktion initiiert durch die Kunsthalle für die Ausstellung "Der geschundene Mensch"  von Günther Uecker.

© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN